feuerwehr_header05

Allgemein

Damit ein Feuer entstehen und es zu einem Brand kommen kann,

braucht es folgende Dinge:

 

  • Brennbarer Stoff
  • Sauerstoff
  • Wärme (Zündenergie)
  • Richtiges Mengenverhältnis

 

Durch Änderung einer oder mehrerer dieser Komponenten kann die Ausbreitung

eines Brandes begrenzt und dieser anschließend gelöscht werden. 

 

Achten Sie darauf, daß sich keine brennbaren Materialien in unmittelbarer Nähe

von potentiellen Wärmequellen befinden. Ein zu Nahe an einem Heizstrahler

aufgehängtes Handtuch kann zu einem Brand führen. Es hat auch schon Fälle gegeben,

in denen Akkus zu Bränden geführt haben, weil sie wegen einem Defekt beim Laden

zu heiss geworden sind.

 

Stiegenaufgänge und andere Fluchtwege sollten nicht als Abstellplatz benützt werden.

Im Notfall werden Sie und Rettungskräfte durch herumstehende Dinge an einer

schnellen Fortbewegung gehindert. Bei starker Rauchentwicklung kann man nicht mehr

viel sehen und läuft unweigerlich in ein Hindernis oder stolpert.

 

Lassen Sie keine Streichhölzer und Feuerzeuge für Kinder zugänglich herumliegen.

Machen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren aufmerksam, welche von offenem Feuer

und anderen Wärmequellen  (Herd, Ofen, Glühlampen, ...) ausgehen.

Ihre Kinder sollten auch wissen, wie sie sich im Brandfall verhalten sollen.

 

Wir empfehlen Ihnen die Installation von Rauchmeldern. Bei richtiger Installation werden

sie bei Rauchentwicklung gewarnt und Sie werden auch geweckt, falls Sie gerade

schlafen. Bei Wohnungsbränden kommen mehr Menschen durch die Rauchentwicklung

zu schaden als durch das Feuer selbst.

 

Niemals brennendes Fett oder Öl mit Wasser löschen! Explosionsgefahr!

Wenn möglich den passenden Deckel auf den Topf geben und die Herdplatte

ausschalten. Durch den fehlenden Sauerstoff wird die Flamme erstickt.

Es gibt auch spezielle Löschdecken aus schwer entflammbaren Materialien.